Datum:

28 Sept 2022

Autor:

PREO AG

Gebrauchtsoftware


Wie Unternehmen Risiken beim Handel mit Gebrauchtsoftware erkennen und ausschließen     

Nachhaltiges, ressourcenschonendes Wirtschaften hat in den meisten Unternehmen bereits eine hohe Priorität. Was bei der Energieversorgung, der Abfallvermeidung oder dem Einkauf von alltäglichen Verbrauchsgütern längst gängige Praxis ist, kommt auch in der IT immer mehr zum Tragen. Dabei geht es besonders für mittelständische und große Unternehmen nicht nur um ihre Hardware-Bestände, sondern auch die bestehenden Softwareassets. IT-Verantwortliche und CDO entdecken dabei immer mehr die Vorteile gebrauchter Softwarelizenzen - von der Kostensenkung, über die Reduzierung des internen Supports bis zu positiven Imagefaktoren durch Green-IT. Auch wenn diese auf der Hand liegen, ist bei einigen Interessenten zunächst noch eine gewisse Skepsis zu spüren, was vor allem Fragen in puncto Auditsicherheit und Compliance begründen. In diesem Blog-Beitrag erfahren Sie, auf welche Sicherheitsaspekte Unternehmen im Handel mit gebrauchter Software achten sollten, und warum Sie mit PREO garantiert auf der sicheren Seite sind.


Sicherheit im Handel mit gebrauchter Software – Risiken erkennen und ausschließen

Im Internet werden auf den verschiedensten Wegen und Plattformen gebrauchte Softwarelizenzen angeboten. Hier ist auf jeden Fall Vorsicht geboten, denn die kriminelle Kreativität von Betrügern ist gerade im Geschäft mit digitalen Produkten nicht zu unterschätzen. Die gängigsten Betrugsmaschen sind dabei nach unseren Erfahrungen:

  • Künstliche Softwarekeys, die von Hackern durch Nachbau der Herstelleralgorithmen erzeugt wurden und nie legal existierten.

  • Bereits aktivierte Softwarekeys aus Volumenlizenzen, die ursprünglich außerhalb der EU verkauft wurden, dort nach wie vor aktiviert und in Verwendung sind.

  • Gefälschte Software und Nachweise, bei der von der Produktverpackung über Datenträger bis zu Hersteller- oder Echtheitszertifikaten nahezu alles täuschend echt kopiert wurde.
     

Als einer der Pioniere im Handel mit gebrauchter Software bietet Ihnen PREO 100 Prozent auditsichere Gebrauchtsoftware. Haben Sie Fragen zum Thema Sicherheit beim Kauf oder Verkauf von gebrauchter Software? Unsere Lizenzexpert*innen beraten Sie gerne persönlich und beantworten Ihre Fragen:




PREO-Sicherheitstipp 1: Gebrauchte Softwarelizenzen nur mit genauen Herkunftsnachweisen

Für Unternehmen gilt: Kaufen Sie gebrauchte Softwarelizenzen nur von erfahrenen und seriösen Händlern, die ihre Produkte aus absolut verlässlichen Quellen mit geprüften und vollständig transparenten Lizenzketten beziehen. Je weniger Eigentümer die Lizenzrechte bisher inne hatten, desto einfacher ist deren auditsichere Dokumentation. Nur so vermeiden Sie, dass bei einem Herstelleraudit teure Nachlizenzierungen anfallen oder sogar Strafzahlungen fällig werden, gegen die rechtlich keine Handhabe mehr besteht. Big Player wie beispielsweise Microsoft verfolgen solche Fälle konsequent.  

 

Bei PREO steht Ihre Sicherheit beim Handel mit gebrauchter Software an erster Stelle. Wir legen alle Informationen zur Herkunft der gebrauchten Software offen und sorgen dafür, dass die zur Auditsicherheit erforderlichen Nachweise vollständig vorliegen. Deshalb erwerben wir unsere angebotenen Softwarelizenzen zu 99 Prozent vom Erstlizenznehmer. Für jede Lizenz, die Sie bei uns einkaufen, erhalten Sie genaue Informationen darüber

 

  • wer die namentlichen Voreigentümer*innen waren,

  • aus welcher Art von Lizenzvertrag die Software stammt und

  • wie die Vertragsnummern lauten.
     

Besonders wichtig: Dazu erhalten Sie eine schriftliche Erklärung, dass die gebrauchte Software von der*dem Voreigentümer*in ordnungsgemäß deinstalliert wurde. Das ist eine der wichtigsten rechtlichen Voraussetzungen und wird sowohl vom Bundesgerichtshof und vom Europäischen Gerichtshof ausdrücklich gefordert.




PREO-Sicherheitstipp 2: Unverzichtbare Informationen für die Auditsicherheit von Gebrauchtsoftware

Beim Kauf oder Verkauf von gebrauchter Software im europäischen Markt sind die folgenden Kriterien entscheidend und deren Beachtung unverzichtbar, damit alle Softwarelizenzen rechtssicher übertragen werden, ein Herstelleraudit problemlos gemeistert wird und ein zukünftiger Weiterverkauf jederzeit möglich ist:


  1. Die Software wurde beim Erstverkauf mit Zustimmung des Herstellers im Gebiet der EU oder eines anderen Vertragsstaates des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) in Verkehr gebracht. Gebrauchte Softwarelizenzen, die Ihnen jemand in Europa verkaufen will, dürfen ursprünglich nicht aus Asien, Afrika, den USA oder Südamerika stammen.

  2. Die Softwarelizenzen sind zeitlich unbefristet und die Lizenzkette einschließlich Sicherheitspatches und Updates ist vollständig und lückenlos dokumentiert.

  3. Alle Voreigentümer*innen der gebrauchten Softwarelizenzen müssen ihre jeweiligen Kopien auf ihren Computern nachweislich dauerhaft gelöscht haben.


PREO-Sicherheitstipp 3: 100 Prozent Auditsicherheit dank des Safe3-Systems

Sie suchen einen starken und erfahrenen Partner, der Sie und Ihr Unternehmen im Bereich Software Asset Management und Lizenzrecht beim Handel mit gebrauchter Software ganzheitlich berät, von Beginn an unterstützt und dazu 100 Prozent Auditsicherheit bietet. Dann überzeugen auch Sie sich von unserem Safe3-System und einer einzigartigen Dreifachgarantie.

  1. Volle Transparenz der Rechtekette
    Bei sämtlichen Transfers legen wir die Rechtekette vollständig offen. Dies beinhaltet die Nachweise, aus welcher Art von Vertrag (inklusive Vertragsnummern) die Software stammt, wer die Voreigentümer*innen der Software waren und, dass sie die Software ordnungsgemäß deinstalliert haben. Dazu erhalten Sie alle Details der Update-Historie.

  2. Wir stehen für Auditsicherheit
    PREO verfügt über eine eigene, auf Lizenzrecht spezialisierte Rechtsabteilung. Unsere Lizenzexpert*innen prüfen vor dem Verkauf die bestellten Lizenzen auf Herz und Nieren. Diese Prüfung kommt einem Softwareaudit gleich, sodass Sie sicher sein können, dass Ihre bei PREO gekaufte Software jedem Audit problemlos standhält. Im Handel weit über einer Million gebrauchter Softwarelizenzen wurden alle Herstelleraudits bisher problemlos bestanden.

  3. Unsere Versicherung für den Fall der Fälle
    Selbst wenn die Software schon lange bei Ihnen läuft, liegt uns Ihre Compliance weiter am Herzen. Alle unsere Transfers sind bei einer namhaften Versicherung gegen Vermögensschäden haftpflichtversichert. Die Versicherung deckt zeitlich unbefristet etwaige finanzielle Schäden bis zu einer Höhe von 10 Millionen Euro ab.



Mehrwert in effizienter Dokumentation


Darüber hinaus hinterlegen wir alle wichtigen Informationen zu jeder einzelnen Lizenz für Sie in unserem Lizenzportal, auf das Sie jederzeit online zugreifen können. So verursachen Software-Audits keinen großen Aufwand mehr.


Zahlreiche namhafte Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen, zum Beispiel Krankenhaus, Logistik, IT oder Hotel und Tourismus, haben bereits von diesem Sicherheitsplus profitiert. Überzeugen Sie sich selbst!

PREO-Gebrauchtsoftware besteht Herstelleraudit von Microsoft

Das Kreiskrankenhaus Demmin, eine der fortschrittlichsten Kliniken Mecklenburg-Vorpommerns, setzt seit 2015 auf gebrauchte Software als sichere und kostengünstige Beschaffungsform. Microsoft bescheinigte dem öffentlichen Träger jetzt die rechtmäßige Nutzung transparenter Gebrauchtsoftware von PREO. Parallel eingekaufte gebrauchte Software eines anderen Händlers bemängelte der Hersteller allerdings aufgrund unzureichender Herkunftsnachweise, die eine Nachlizensierung erforderten. Warum IT-Leiter Reiner Lange beim Einsatz von gebrauchter Software nicht nur in puncto Sicherheit von PREO überzeugt ist, erfahren Sie in diesem Kunden-Case.


Das in kommunaler Trägerschaft befindliche Kreiskrankenhaus Demmin beschäftigt 350 Mitarbeiter*innen und bietet 193 Betten und 10 Plätze in der Tagesklinik. Es umfasst Kliniken für Innere Medizin, Anästhesie und Intensivmedizin, Chirurgie Gynäkologie, Geburtshilfe, Kinder- und Jugendmedizin, Belegbetten für Urologie und Augenheilkunde, ein ambulantes Behandlungszentrum und eine rheumatologische Tagesklinik.

Digitales Fort Knox - die PREO Blockchain-Lösung

Zu unserem Safe3-Sicherheitsystem bieten wir Ihnen zudem die Manipulationssicherheit der Eigentumsnachweise Ihrer gebrauchten Softwareassets. Für Sie ist die Lieferkette der Software – von der*vom Ersterwerber*in bis zur*zum Käufer*in – damit noch leichter nachzuvollziehen. Dazu speichern wir keinerlei Klardaten oder Details einer Transaktion in der Blockchain, sondern lediglich einen abstrakten Hash-Wert. Dieser errechnet sich über einen Verschlüsselungsmechanismus aus Informationen zum Kauf, der Lizenzherkunft und der Übertragung. Der Hash-Wert Ihrer Gebrauchtsoftware ist für alle Zeiten unveränderbar in der Blockchain festgehalten.

Dabei werden zunächst für die Kaufinformation mehrere verschlüsselte Hash-Werte erzeugt und in einer eigens entwickelten Sidechain gespeichert. Alle Transaktionen sind miteinander verkettet. Diese Lösung hat zwei Vorteile:

  • Keine Abhängigkeit von einer bestimmten Blockchain.

  • Vorbildliches Verfahren im Sinne des Datenschutzes.


Die Informationen werden dazu in zwei Blockchains geschrieben. Zum einen die Metaverse- Blockchain. Diese bietet den Vorteil, dass sie sehr funktional ist und das Schreiben in die Blockchain in kurzen Intervallen erfolgt. Zum anderen die Bitcoin-Blockchain als meistverbreitete und dadurch manipulationssicherste Public-Blockchain. Bei unserer Lösung erfolgt die Übertragung in die Bitcoin-Blockchain einmal wöchentlich.



+49 40 429328-0


Direkt zur Produktauswahl