Datum:

21 Nov 2022

Autor:

PREO AG

Gebrauchtsoftware


So nutzen Sie die Vorteile von Gebrauchtsoftware und vermeiden Risiken

Ob Mittelständler, Großbetrieb, Verwaltung oder Organisation – das Interesse am Handel mit gebrauchter Software und den daraus resultierenden Vorteilen wächst kontinuierlich. Besonders Branchen, die nicht nur in Krisenzeiten unter einem erheblichen Kostendruck stehen, wie beispielsweise Gesundheit, Touristik, Ver- und Entsorgung oder öffentliche Verwaltungen, suchen verstärkt nach betrieblichen Effizienzpotenzialen. Der Einsatz von gebrauchter Software überzeugt hier mit Lizenzkosten-Einsparungen von bis zu 70 Prozent bei neuwertiger Produktqualität, deutlich geringerem Schulungsaufwand und weniger internem Support. 

Doch nicht jedes Angebot ist auch rechtlich unbedenklich. Auf zahlreichen Online-Marktplätzen finden sich immer wieder dubios anmutende Angebote, bei denen nicht  ersichtlich ist, ob es sich um ein Original-Lizenzprodukt des Software-Herstellers handelt, welchen Lizenzierungsstand das Produkt hat und ob alle notwendigen Informationen zur Rechtekette vorliegen. In diesem Blog-Beitrag zeigen wir, worauf Sie bei Anbietern von Gebrauchtsoftware in jedem Fall achten sollten und was seriöse von unseriösen unterscheidet.


Anbieter Gebrauchtsoftware – wie Sie seriöse von unseriösen unterscheiden

Der Markt für gebrauchte Software wird mittlerweile allein in Europa auf etwa 1,4 Milliarden Euro geschätzt. Seit dem wegweisenden Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur legalen Verwendung von gebrauchten Softwarelizenzen im Jahr 2012 hat dieser kontinuierlich an Dynamik gewonnen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Anbietern, die insbesondere im Geschäftskundenbereich  um bestehende und neue Kunden konkurrieren, während Privatkunden eher direkt auf einschlägigen Online-Marktplätzen fündig werden. Dabei wären wir gleich beim ersten Qualitätskriterium der persönlichen Beratung, an dem Sie einen seriösen Anbieter von Gebrauchtsoftware erkennen. Doch es gibt einige mehr. Wir haben deshalb für B2B-Kunden die wichtigsten Fragen in Form einer Checkliste zusammengestellt, mit deren Antworten Sie vorab beurteilen können, ob Sie bei der Anbieterwahl auf der sicheren Seite sind.

PREO-Checkliste Anbieter Gebrauchtsoftware – 8 Fragen für Ihre Sicherheit

Beantworten Sie mindestens sieben der acht nachfolgenden Fragen unserer Checkliste mit „Ja“, können Sie in der Regel davon ausgehen, einen seriösen Anbieter von Gebrauchtsoftware ausgewählt zu haben:

  • Ist der Anbieter auf den Handel mit gebrauchter Software im Geschäftskundenbereich spezialisiert und bietet er das gesamte Asset-Management an, also neben dem Verkauf auch den Ankauf von gebrauchten Softwarelizenzen, die rechtliche Prüfung sowie die Dokumentation?  

  • Bietet Ihnen das Unternehmen eine persönliche Lizenzberatung mit detaillierter juristischer Prüfung rund um die von Ihnen gewünschten oder benötigten Softwarelizenzen oder noch besser Ihren gesamten Lizenzbedarf?

  • Legt der Anbieter von sich aus offen, aus welchen Quellen er die angebotenen Lizenzen bezieht? 

  • Bezieht der Anbieter seine gebrauchten Softwarelizenzen in der Regel aus Beständen des Erstlizenzierers? 

  • Hat der Anbieter bereits seine Expertise in verschiedensten SAM-Projekten nachgewiesen und beispielsweise auch Großprojekte mit tausenden Mitarbeitern und verschiedenen Standorten erfolgreich gemanagt?

  • Bietet Ihnen das Unternehmen einen speziellen Kundenservice, beispielsweise ein eigenes Lizenzportal, auf das Sie im Fall eines Hersteller-Audits jederzeit zugreifen können und damit Zeit und Ressourcen sparen. 

  • Bietet Ihnen das Unternehmen zusätzliche Sicherheiten, wie eine umfangreiche Vermögenshaftpflichtversicherung? 

  • Arbeitet der Anbieter mit den neuesten technischen Sicherheitsstandards und verschlüsselt und speichert beispielsweise sämtliche Eigentumsnachweise mittels Blockchain-Technologie?
     

Sofern Sie nicht alle Fragen unserer Checkliste “Anbieter Gebrauchtsoftware” mit Sicherheit beantworten können, empfehlen wir Ihnen, sich zudem in einem ersten unverbindlichen Gespräch von einer*m unserer Expert*innen persönlich beraten zu lassen.





PREO – Seriosität und Sicherheit im Handel mit gebrauchter Software

Die PREO Checkliste “Anbieter Gebrauchtsoftware” eignet sich besonders für Unternehmen, die sich zum ersten Mal mit dem Einsatz von gebrauchter Software beschäftigen und planen, langfristig Gebrauchtsoftware in ihr Asset-Management zu integrieren. Zudem ist die Checkliste “Anbieter Gebrauchtsoftware” hilfreich für alle, die noch Vorbehalte oder schon einmal negative Erfahrungen gemacht haben, sowie Probleme mit einem Softwarehersteller-Audit hatten und zukünftig auf Nummer sicher gehen wollen. Als einer der Pioniere im Handel mit gebrauchter Software in Deutschland und Europa erfüllen wir sämtliche Kriterien und gehen in puncto Rechtssicherheit und Compliance rund um den Kauf oder Verkauf von gebrauchten Softwarelizenzen weit über die herkömmlichen Branchenstandards hinaus.                             

Unsere langjährigen Kunden aus mittelständischen und großen Unternehmen schätzen die Transparenz und Informationssicherheit zur Herkunft der gebrauchten Software sowie die zur Auditsicherheit erforderliche Vollständigkeit sämtlicher Nachweise. Aus diesem Grund erwerben wir unsere angebotenen Softwarelizenzen zu 99 Prozent vom Erstlizenznehmer. Neben den Informationen zu allen namentlichen Voreigentümer*innen, der Art des Lizenzvertrags und der Vertragsnummern, bieten wir eine schriftliche Erklärung sämtlicher Eigentümer in der Rechtekette, dass sie die gebrauchte Software ordnungsgemäß deinstalliert haben. Mehr zu den rechtlichen Voraussetzungen finden Sie hier.

Entsorgungsdienstleister Nehlsen setzt konsequent auf die Kompetenz von PREO


„Ich empfehle mittlerweile jedem Unternehmen, die Effizienzen aus dem Software- 

Remarketing zu nutzen.“ Axel Plaßmeier, Leiter Systeme und Netze, ist seit einigen Jahren restlos von den Vorteilen beim Kauf und Verkauf von gebrauchter Software überzeugt – gerade wenn es um Standardisierungen, Ergänzungen und Harmonisierungen der Software-Landschaft geht. Doch er und seine Vorgesetzten standen der alternativen Beschaffungsform zunächst noch verhalten gegenüber. „Durch Medienberichte bestanden Vorurteile“, erklärt Plaßmeier. Das Interesse aber blieb, besonders weil mit gebrauchter Software der finanzielle Rahmen eingehalten werden konnte. „Bei genauer Betrachtung aller Anbieter wurde deutlich, dass die PREO Software AG der beste Partner für uns ist. Sie sind die einzigen, die eine transparente Lizenzübertragung gewährleisten.“

Die Nehlsen AG ist eines der Top-Ten-Entsorgungsunternehmen in Deutschland.

Das erfolgreiche Unternehmen mit Hauptsitz in Bremen ist inhabergeführt und bietet moderne Dienstleistungen im Bereich Entsorgung, Contracting und Sicherheit für eine intakte Umwelt an.




Fazit: Anbieter von gebrauchter Software erst unter die Lupe nehmen

Aus Erfahrung wissen wir, wie wichtig eine vertrauensvolle und verlässliche Zusammenarbeit bei einem so sensiblen Thema wie dem Handel von gebrauchten Softwarelizenzen ist. Nicht jeder Anbieter verfügt über die juristische Kompetenz und Erfahrung im Bereich des nationalen und internationalen Lizenzrechts und kann Sie bestmöglich beraten. Der Teufel steckt hier wie so oft im Detail. Nutzen Sie die PREO Checkliste “Anbieter Gebrauchtsoftware” mit den wichtigsten Fragen, um bei Ihrer Anbieterwahl auf Nummer sicher zu gehen. So vermeiden Sie, dass bei einem Herstelleraudit, wie beispielsweise von Microsoft, Adobe und Co., teure Nachlizenzierungen anfallen oder sogar Strafzahlungen fällig werden, gegen die rechtlich keine Handhabe mehr besteht. Insbesondere für Mittelständler, Großbetriebe oder größere Organisationen und Verwaltungen mit mehreren tausend Mitarbeitern kann der daraus resultierende finanzielle Schaden unkalkulierbare Ausmaße annehmen.