WER MIT
GEBRAUCHTER SOFTWARE
HANDELT, MUSS TROTZDEM AUF
DEM NEUESTEN STAND SEIN.

„Wir wollen Ihr Office!“ – Die Alt-gegen-Neu-Offensive

„Wir wollen Ihr Office!“ – Die Alt-gegen-Neu-Offensive
Hamburg, 14.11.2007. Pünktlich zum Jahresende startet die preo Software AG ein ungewöhnliches Angebot. Während der Alt – gegen – Neu – Offensive nimmt preo ältere Office Versionen in Zahlung und gewährt so bis zu 30 Prozent Nachlass auf jedes neue Office 2007. Pro Lizenz werden zusätzlich 200 Meilen von Lufthansa verschenkt.


Zum Jahresende werden von vielen Unternehmen und Institutionen verstärkt Investitionen getätigt. Ein ungewöhnliches Angebot der Preo Software AG erleichtert die Entscheidung noch in diesem Jahr in Office 2007 zu investieren. So manche IT-Verantwortliche, die ihre ungenutzen Lizenzen als wertlos ansehen, werden überrascht sein. Der Hamburger Software Remarketer ermöglicht im Aktions-Zeitraum vom 15. November bis 31.Dezember 30 Prozent Einsparung auf den Neupreis von Office 2007 bei Abgabe alter Office Versionen und zusätzlich 200 Meilen von Lufthansa Miles and More.
„Mit unserer Alt-gegen-Neu-Offensive gewinnen die Unternehmen doppelt. Zum einen werden die Mitarbeiter motiviert, ungenutze Software Lizenzen im Unternehmen einen Wert beizumessen und aktiviert diese zu rekapitalisieren. Zum anderen kann durch den 30 prozentigen Nachlass beim Einkauf neuer Office 2007 Lizenzen das vorhandene Budget deutlich besser ausgenutzt werden“, beschreibt Boris Vöge, Vorstand der preo Software AG, die Vorteile des Angebots zum Jahresende.

 

Die preo AG hat sich durch das Geschäftsmodell, des transparenten Handels mit Lizenzen ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber ihren Mitbewerbern geschaffen. Lizenztransfers erfolgen vollkommen transparent für alle Beteiligten und unter Berücksichtigung der gültigen Lizenzbestimmungen der Hersteller, die ebenfalls in die Übertragungsprozesse eingebunden werden. Der Einkauf ungenutzter Lizenzen ist ein wesentlicher Bestandteil für diese Geschäftspraxis. Daher ist preo immer an älteren oder überschüssigen Volumen- und Einzellizenzen auch anderer Hersteller, wie Citirix, SAP und Novell interessiert.
„Wir haben dieses Geschäftsmodell entwickelt, weil es größtmögliche Sicherheit für alle Beteiligten bietet und ich bin davon überzeugt, dass unser Vorgehen das Software Remarketing Modell der Zukunft sein wird. Anders als unsere unmittelbaren Mitbewerber sind wir daher aber auch darauf angewiesen, ungenutze Lizenzen einzukaufen. Die Alt-gegen-Neu-Offensive ermöglicht uns, hohe Verfügbarkeiten unterschiedlichster Versionen für unsere Kunden sicher zu stellen“, beschreibt Boris Vöge die Hintergründe der Aktion.

Profil preo Software AG
Die preo Software AG mit Sitz in Hamburg ist einer der führenden Anbieter für die Zweitvermarktung von Software-Lizenzen (Software Remarketing). Das Unternehmen wurde 2005 gegründet. Das Management ist seit 1983 in der IT-Branche tätig und seit 1999 auf das Software Remarketing spezialisiert. Zu den Kunden gehören Unternehmen des Mittelstandes, des öffentlichen Sektors und internationale Konzerne.

    Weiterführende Links für Sie: