WER MIT
GEBRAUCHTER SOFTWARE
HANDELT, MUSS TROTZDEM AUF
DEM NEUESTEN STAND SEIN.

Unternehmen wünschen sich uneingeschränkten Handel

Morgen entscheidet der BGH: Urteil zum Handel von Gebrauchter Software mit Spannung erwartet


Hamburg, 2. Februar 2011. Der An- und Verkauf von gebrauchter Software beschäftigt Unternehmen, Softwarehersteller und Gerichte seit Jahren. Für morgen steht ein mit Spannung erwartetes Urteil vom Bundesgerichtshof an, das den Handel grundsätzlich vereinfachen könnte. Entschieden wird, ob auch für per Download erworbene Software der Erschöpfungsgrundsatz gilt. Das hieße in der Konsequenz, dass Anwender auch ihre online erworbenen Lizenzen rechtssicher an- und verkaufen können.

Vor dem aktuellen Hintergrund des anstehenden Urteils hat die preo Software AG in den vergangenen Woche 100 deutsche Unternehmen befragt. Das Ergebnis: Der Wunsch  nach einem freien Handel ist rasant gestiegen. Im Vergleich zu 2008 hat das Interesse der Unternehmen, IT-Budgets durch Gebrauchte Software zu entlasten, um mehr als 50 Prozent zugenommen (2008: 49%, 2011: 76%). „Die überwiegende Mehrheit (knapp 70 Prozent) der befragten Unternehmen ist für den freien Handel von Gebrauchter Software und hofft auf ein entsprechendes Urteil“ führt Boris Vöge, Vorstand der preo Software AG die Umfrageergebnisse aus. „Der BGH hat die Möglichkeit, den Wertschöpfungs-zyklus von Software für die Anwender zu verlängern, was eine wesentliche Dynamik in den Softwaremarkt bringen würde.“

* Vanson Bourne Umfrage im Auftrag der preo Software AG bei 100 deutschen Unternehmen (50 mit 1.000 bis 3.000 Mitarbeitern, 50 mit mehr als 3.000 Mitarbeitern) der Branchen Einzelhandel (24), Fertigung (27), Finanzdienstleistungen (25) und andere Wirtschaftsbereiche (24) aus Januar 2011.

Über die preo Software AG
Die preo Software AG ist einer der führenden Händler gebrauchter Software (Software Remarketing) in Europa. Das Unternehmen wurde 2005 gegründet. Die nach ISO zertifizierten Übertragungsprozesse von preo gehören zu den derzeit Transparentesten am Markt für gebrauchte Software. Zum Kundenportfolio gehören internationale Konzerne, Unternehmen des Mittelstandes, sowie der öffentliche Sektor und Kommunen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.preo-ag.com

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte auch an:

preo Software AG
Boris Vöge, Vorstand
Oelstorfer Landstr. 19
21376 Salzhausen
Germany

Mail          b.voege(at)preo-ag.com
Mobil        +49 177 8240333
Fon          +49 4172 98 86 – 20
Fax          +49 4172 98 86 – 120
Web         www.preo-ag.com

https://www.preo-ag.com

    Weiterführende Links für Sie: