WER MIT
GEBRAUCHTER SOFTWARE
HANDELT, MUSS TROTZDEM AUF
DEM NEUESTEN STAND SEIN.

Transparentes Erfolgsmodell für Software Remarketing setzt sich durch

preo Software AG: Transparentes Erfolgsmodell für Software Remarketing setzt sich durch.

Hamburg 29.7.2008 – Die preo Software AG aus Hamburg sieht sich in ihrem transparenten Vorgehen erneut bestätigt. Kunden erlangen hohe Rechtssicherheit durch einen klar strukturierten und ISO-zertifizierten Übertragungsprozess.

Große Nachfrage und neue Kooperationen unterstreichen den Erfolg des Geschäftsmodells: In 2007 hat preo mehr als 60.000 gebrauchte Lizenzen weiterveräußert. Seit Anfang 2008 ist preo Projektpartner des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes.


Gebrauchte Software-Lizenzen sind für Verkäufer und Käufer ein wertvolles Asset: Der Verkauf ungenutzter Softwarelizenzen sorgt für zusätzliche Liquidität. Beim Einkauf von Lizenzen aus der Zweitvermarktung lassen sich Kosteneinsparungen von bis zu 50 Prozent erzielen.
Um diese Chancen nutzen und mögliche Risiken bei der Lizenzübertragung ausschließen zu können, bedarf es eines professionellen Vermarkters, der die notwendige Rechtssicherheit bietet. Die preo Software AG, einer der führenden Software Remarketer Europas, gewährleistet dies mit ihrem einzigartigen Übertragungsprozess.

Maximale Transparenz für größtmögliche Sicherheit  
Oberstes Prinzip ist für die preo Software AG die Transparenz bei der Lizenzübertragung: preo bietet als einziger führender Software Remarketer einen klaren, ISO-zertifizierten Übertragungsprozess. Dieser gewährleistet, dass alle beteiligten Parteien – also sowohl Käufer und Verkäufer der gebrauchten Software als auch deren Hersteller – nachvollziehen können, woher die entsprechenden Lizenzen kommen und an wen sie verkauft werden.
Durch die Übertragung der Lizenzen in Übereinstimmung mit den Transferprozessen der Hersteller garantiert preo eine hohe Rechtssicherheit für Käufer und Verkäufer.

Erfolg des Modells durch Kunden und Partner bestätigt  
Boris Vöge, Vorstand der preo Software AG, sieht das Geschäftsmodell vor allem durch die steigenden Verkaufszahlen bestätigt „In 2007 haben wir insgesamt über 60.000 gebrauchte Software-Lizenzen weiterveräußert und rechnen für 2008 mit einem weiteren Anstieg des Handelsvolumens. Als Grund für die Wahl von preo geben unsere Kunden regelmäßig sowohl die hohe Rechtssicherheit unseres Modells als auch unsere umfangreichen Beratungsleistungen an.“
Einen weiteren Beweis für die Sicherheit ihres Modells liefert die preo Software AG damit, dass sie als einziger deutscher Software Remarketer zum Projektpartner des Deutschen Sparkassen und Giroverbandes (DSGV) ernannt wurde. Aktuell werden in einer gemeinsamen Vorstudie die Potentiale für die Sparkassen Finanzgruppe ermittelt. Preo besitzt eine ausgeprägte Expertise im Bankensektor, so gehören neben Landesbanken und Sparkassen weitere Öffentliche Banken und Privatbanken zu den Kunden. Neben dem DSGV kooperiert preo mit dem VÖB-Service (Verband Öffentlicher Banken), der bei der Zweitvermarktung gebrauchter Lizenzen bereits seit 2007 ausschließlich auf die preo Software AG zurückgreift. Die Mitglieder des VÖB profitieren neben günstigen Konditionen ebenfalls von dem vollkommen transparenten Software Remarketing Prozess.

Die hohe Nachfrage des letzten Jahres und die Zusammenarbeit mit diversen Verbänden zeigen: Die preo Software AG gewährleistet mit ihrem transparenten Übertragungsmodell Sicherheit und Qualität beim Handel mit gebrauchten Software-Lizenzen.

Die preo Software AG mit Sitz in Hamburg ist einer der führenden Anbieter für die Zweitvermarktung von Software-Lizenzen (Software Remarketing). Das Unternehmen wurde 2005 gegründet. Das Management ist seit 1983 in der IT-Branche tätig und seit 1999 auf das Software Remarketing spezialisiert. Zu den Kunden gehören Unternehmen des Mittelstandes, des öffentlichen Sektors und internationale Konzerne. Weitere Informationen erhalten Sie bei www.preo-ag.com

    Weiterführende Links für Sie: